Die Idee

1955, nach Kriegsende, wurde zur Wiedereröffnung des Burgtheaters, ein neuer Boden verlegt. 56 Jahre lang standen auf diesen Brettern die größten Schauspieler deutscher Sprache. Es wurde gezittert, geweint, geliebt und gekämpft – kurz, hier wurde Theatergeschichte geschrieben. Im Sommer 2011 musste der Bühnenboden erneuert werden. ‚UNA plant‘ hat die Holzplanken dieses historischen Erbes bewahrt und veredelt. Die Bodenbretter sind zu einer Tischplatte verarbeitet worden, die Theater in eine neue Umgebung bringt.


„Die Zusammenarbeit mit dem Burgtheater ist ein kleiner Beitrag, um Kutlurgut zu erhalten. Ich hoffe, dass ich in meinen Arbeiten den Wert und den Respekt von Kunst und Kultur weitergebe und lebendig halten kann.“ sagt Ulrike Nachbargauer.


mehr Infos unter
www.der-protagonist.com